Gran Canaria – Überblick

Trekking auf Gran Canaria: 16. Februar bis 5. März 2014.

Ich bin, nur mit Zelt und Schlafsack, vom Süden hinauf auf den Kraterrand, und -mit einem Hotelaufenthalt in La Aldea de San Nicola- weiter auf der Höhe über Tamadaba bis zum Cruz de Tejeda.

In den ersten drei Tagen erkundete ich mit dem Leihwagen die Insel und machte kleinere Wanderungen. Am letzten Tag habe ich am Cruz Grande und in der Nähe der Degollada del Aserrador mir Depots mit Wasser, Brot, Müsli und Joghurt angelegt, die ich später (fast) unversehrt und gut gekühlt wiedergefunden habe – einmal war das Brot etwas angeknabbert.

Bis auf die Autobahnen ist das Fahren auf den schmalen, kurvenreichen Straßen recht anstrengend und zeitraubend, dafür sind die Straßen in der Nähe der Touristenhochburgen bei Fahrradfahrern sehr beliebt.

Über diesen Link kann man alle Bilder sich anschauen.

Die Etappen