Schulen

Auf unserer Wanderung haben wir von Zeit zu Zeit Schulen gesehen und besucht. Diese waren für mich eine große Überraschung:

  • es herrschte immer eine große Disziplin – kein lautes Geschrei, kein Zanken
  • die Schulen waren immer sehr aufgeräumt
  • manchmal waren die Schulen eine Art Dorfzentrum.

Allerdings werden die meisten Schulen, die wir gesehen haben, von ausländischen Organisationen unterstützt – offensichtlich eine gute und nachhaltige Investition.

Die Kinder waren immer sehr offen, und versuchten immer, ihre Englischkenntnisse mit uns auszuprobieren. In den Dörfern, die wir besucht haben, war im Regelfall Tibetisch die Muttersprache, Nepalesisch die erste, und Englisch die zweite Fremdsprache.